Freitag

Asset 2

Vom Konzept zum Produkt

Daniel Freitag, Mitgründer und langjähriger Evernote-Nutzer, kam zu dem Schluss, dass sich Produktideen am schnellsten und einfachsten mit dem gesamten Team teilen ließen, wenn man sie in Evernote speichert. Bei der Zusammenarbeit und Umsetzung der Ideen in konkrete Produkte sorgen die gemeinsam genutzten Notizbücher zudem bei allen Beteiligten für einen klaren Überblick über den Projektfortschritt.

Keine Idee bleibt außen vor

Im Rahmen des kreativen Prozesses entstehen bei Freitag sehr viele Designideen, die jedoch nicht immer sofort in Produkte umgesetzt werden. Das Team hat sein Organisationssystem in Evernote an die eigenen Anforderungen angepasst und verwendet eine Kombination aus Notizbüchern und Schlagwörtern, um die schnell wachsende Sammlung an Produktideen zu bewältigen.

Abgeschlossene Projekte dienen als nützliches Referenzmaterial, das nach Schlüsselbegriffen durchsucht werden kann und allen Mitarbeitern des Unternehmens zur Verfügung steht. „Manchmal entdecken wir ältere Ideen wieder, die wir damals nicht weiterverfolgt haben. Wenn man sie dann aber in einen neuen Kontext setzt, erweisen sie sich wieder als nützlich“, erklärt Daniel Freitag. Dank Evernote Business geht keine Idee oder Erkenntnis im geschäftigen Treiben verloren.

FREITAG ist ein Schweizer Unternehmen, das aus recycelten Materialien preisgekrönte Taschen und Accessoires herstellt. Der Brainstorming-Prozess bei FREITAG findet im Team und mit Hilfsmitteln wie Whiteboards und Post-it®-Notizen statt. Das Team war auf der Suche nach einer Lösung, mit der es seine kreativen Ideen und die Ergebnisse der anschließenden Produktforschung an einer zentralen Stelle erfassen konnte.

Evernote Business-Funktionen

Mache dein Team mit Evernote Teams noch erfolgreicher

/Nutzer/Monat

Kostenlos testen